government2020 header image 3

Über government2020.de

Verwaltungsmodernisierung zum Mitreden
government2020.de – das Staatsmodernisierungs-Blog des Behörden Spiegel Informativ, unabhängig und kritisch – das neue Weblog government2020.de des Behörden Spiegel hat die Verwaltungsmodernisierung im Blick. Fünf Experten greifen gemeinsam mit Redakteuren des Behörden Spiegel mehrmals wöchentlich neue Trends auf und werfen einen kritischen Blick auf Reformprojekte und -vorhaben im Öffentlichen Dienst.

Vernetzt, digital und interaktiv – bei dem neuen Weblog government2020.de steht der Leser im Vordergrund. Der Blog gibt der Verwaltungsmodernisierungs-Community einen neuen Raum zum Austausch und zur Meinungsbildung. Die Beiträge der Autoren können und sollen kommentiert werden, ein Blog lebt vom Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Über den RSS-Feed können die Autorentexte ganz einfach z.B. im Zug auf dem Smartphone gelesen werden und über Twitter können sich die Leser untereinander vernetzen und auf weiterführende Infos hinweisen.

Lesen, Diskutieren und “Folgen” – government2020.de lädt Sie ein Mitzumachen, sei es als aktiver Leser der Autorentexte, als interaktiver Kommentator oder als “Follower” auf Twitter.

Staatsmodernisierung zum Mitreden – MACHEN SIE MIT:
Weblog unter www.government2020.de

Twitter unter https://twitter.com/government2020

Kommentare und Berichte – Regeln für “aktive” Leser

Das Weblog “government2020.de” des Behörden Spiegel bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu einem Artikel zu äußern. Sie können kommentieren und Erfahrungen als Berichte verfassen.

Im Interesse aller User behält sich der Behörden Spiegel vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen. Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen. Bei Ablehnung eines Kommentars werden Sie per E-Mail verständigt.

Bitte beachten Sie folgende Regeln:

  • Besonderen Wert legen wir auf einen sachlichen Stil, einen freundlichen Ton, Toleranz und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare/Leserberichte werden gelöscht bzw. nicht veröffentlicht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur Löschung bzw. Nicht-Veröffentlichung des Kommentars/Leserberichts und zur umgehenden Sperrung des Nutzers.
  • Beiträge mit zu vielen sprachlichen Fehlern, falschem Satzbau, durchgehender Klein- oder Großschreibung, Hervorhebungen, übertriebener Zeichensetzung, fehlenden Abständen, unüblichen Abkürzungen, Smilies oder anderen Chat-Symbolen können wir leider nicht veröffentlichen.
  • Texte sollten von Ihnen stammen. Zitate müssen als solche gekennzeichnet und der Urheber genannt werden.
  • Unzulässig sind Kontaktadressen, Telefonnummern, Weblinks und gewerbliche oder werbende Hinweise.

 Der Behörden Spiegel haftet nicht für den Inhalt von Nutzerbeiträgen und verweist auf die Eigenverantwortung der Leser für ihre Beiträge. Hinweise zu Kommentaren und Leserberichten, die gegen unsere Nutzungsbestimmungen verstoßen, nehmen wir gerne unter government2020@behoerdenspiegel.de entgegen.

Artikel teilen!